Rathaus und Bauhof für den allgemeinen Parteiverkehr geschlossen

Das Rathaus bzw. die Gemeindeverwaltung sowie der Bauhof sind für den allgemeinen Parteiverkehr  geschlossen.

Eine Ausnahmeregelung kann nur für besonders dringende und unaufschiebbare Angelegenheiten und dann nur nach vorheriger telefonischer Vereinbarung erteilt werden. Voraussetzung hierfür ist auch, dass die Gesprächsteilnehmerinnen und Gesprächsteilnehmer gesund sind.

Generell sollen alle nicht unbedingt erforderlichen Behördengänge nach Möglichkeit auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden.

Die Gemeindeverwaltung ist weiterhin zu den üblichen Geschäftszeiten telefonisch und per E-mail erreichbar. Zusätzlich steht das Onlineangebot der Gemeinde (Rathaus Service-Portal) uneingeschränkt zur Verfügung.

Öffnung einiger Wertstoffhöfe im Landkreis ab 07.04.2020

Folgende Wertstoffhöfe haben ab 07.04.2020 bzw. 08.04.2020 für die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Freising für unaufschiebbare Notfälle zur Entsorgung wie üblich geöffnet:

Allershausen, Eching, Hallbergmoos, Moosburg, Neufahrn und Freising

Die Öffnungszeiten finden Sie auf der Homepage der Gemeinden und des Landratsamts sowie in der Broschüre Abfall-ABC.

Die Wertstoffhöfe nehmen derzeit keine gewerblichen Anlieferungen und größere Mengen an. Hier steht Ihnen der Entsorgungsweg über unsere Umladestation bei der Fa. Wurzer, Am Kompostwerk 1, 85462 Eitting, kostenpflichtig zur Verfügung.

Sofern Sie während der Corona-Pandemie einen Wertstoffhof anfahren, bitten wir, die geltenden Verhaltensregeln und Schutzmaßnahmen zu beachten, wie mindestens 1,5 m, besser 2 m Abstand halten, Einhalten der Husten- und Niesetikette etc.

In die Wertstoffhöfe dürfen die Fahrzeuge nur kontingentiert einfahren. Diese Vorsichtsmaßnahme führt zeitweise zu längeren Wartezeiten.

Wir bitten um Verständnis, dass die Mitarbeiter keine Hilfe beim Ausladen anbieten können. Für die Anlieferung von sperrigen oder schweren Gegenständen müssen daher eigene Helfer (Familienmitglieder des eigenen Haushalts) mitgenommen werden. Ferner bitten wir Sie, begleitende Kinder im Fahrzeug zu belassen, auch während der Wartezeiten im Zufahrtsbereich. Anlieferungen zu Fuß, um Fahrzeugwartezeiten zu umgehen, sind nicht möglich. Grundsätzlich sollte pro Anlieferungsfahrzeug nur eine Person aussteigen und die Entsorgungsvorgänge vornehmen.

Um längere Wartezeiten zu vermeiden bitten wir Sie, nicht direkt nach der Öffnung anzufahren und die Öffnungszeiten nicht nur freitags und samstags zu nutzen. Ferner werden nicht ortsansässige Landkreisbürger dringend ersucht, die „hinteren“ Öffnungszeiten zu nutzen (z.B. die letzten beiden Stunden).

Gelbe Säcke (max. 1 Rolle) und Biomülltüten (max. 20 Stück) können derzeit nur begrenzt ausgegeben werden.

Zudem kann man die Fahrt zum Wertstoffhof geschickt vorbereiten, wenn der Müll bzw. die Wertstoffe bereits vorsortiert eingeladen werden, um den Aufenthalt am Wertstoffhof wesentlich zu verkürzen.

Den Anweisungen des Wertstoffhofpersonals ist unbedingt Folge zu leisten - was nicht den Kriterien entspricht, wird zurückgewiesen und muss wieder mitgenommen werden.

Aus Haushaltungen, die vom Corona-Virus betroffen sind, müssen Abfälle und Wertstoffe in gut verschlossenen Beuteln oder Säcken verpackt in die Restmülltonne gegeben werden. Scharfe oder spitze Gegenstände sind so zu verpacken, dass diese den Beutel nicht durchstechen können (z. B. in einer Plastikdose).

Das Landratsamt appelliert ausdrücklich an die Vernunft der Bürger, sich im Sinne der Gesundheit der Müllwerker, des Wertstoffhofpersonals und auch im Sinne der eigenen Gesundheit entsprechend den allgemein gültigen Hygieneregeln zu verhalten.

Wir bedanken uns bei allen Bürgern für die Mithilfe und das Verständnis für diese notwendige Vorgehensweise.

Ihr Team der Kommunalen Abfallwirtschaft im Landratsamt Freising